Berater Karl-Heinz Förster: „Süle braucht die Herausforderung“

München – Nun ist es offiziell, Niklas Süle wechselt zum FC Bayern München. Für seinen Berater Karl-Heinz Förster ist diese Entscheidung eine logische Folge der Leistungen Süles und ein notwendiger Karriereschritt.

Karl-Heinz Förster berät Nationalspieler Niklas Süle. Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

„Seit drei Jahren seine Stärken gezeigt“

Der Wechsel des Innenverteidigers nach München kam nicht überraschend, zu viel war in den letzten Wochen über die Personalie berichtet worden. Allerdings war nicht nur die mediale Berichterstattung der Grund dafür, dass ein Umzug des 21-Jährigen in die bayrische Metropole wohl nur bei wenigen Fußballfans in Deutschland Erstaunen hervorrief. Zu konstant waren die Leistungen des baumlangen Innenverteidigers im Trikot der Kraichgauer und auch bei der U-21 Nationalmannschaft, als dass dies dem Rekordmeister verborgen bleiben konnte. Ähnliches äußerte auch Süles Berater Karl-Heinz Förster, der den Transfer, insbesondere mit Blick auf die Entwicklung des gebürtigen Frankfurters als naheliegend bezeichnete. Förster, einst selbst Nationalspieler, sagte der Bild-Zeitung: „Aus meiner Sicht der richtige Schritt. Er hat schon drei Jahre in der Bundesliga seine Stärke gezeigt und braucht die größere Herausforderung auf internationaler Ebene bei einem Top-Klub, um sich weiterzuentwickeln.“

Künftig wieder sieben deutsche Nationalspieler

Die Bayern bekommen im Sommer also eine weitere Alternative für die Innenverteidigung und steigern damit die hohe Qualität ihres Kaders noch einmal beträchtlich. Weniger relevant als die fußballerischen Qualitäten Süles dürfte für die Verpflichtung die Tatsache sein, dass sich mit dem (Noch)Hoffenheimer die Zahl der Bayern-Spieler in der Nationalmannschaft künftig wieder auf sieben erhöht. Neben Niklas Süle und seinem (aktuellen wie zukünftigen) Teamkollegen Sebastian Rudy stehen mit Manuel Neuer, Jerome Boateng, Mats Hummels, Joshua Kimmich und Thomas Müller noch fünf Spieler des aktuellen Münchner Kaders im Nationalteam.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit