Bundesliga

Hübner erteilt Veh Job-Garantie

am

München – Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner plant Verstärkungen in der Winterpause. Einem kicker-Bericht zufolge sollen Trainer Armin Veh bereits im Trainingslager Anfang Januar zwei bis drei neue Spieler zur Verfügung stehen. Veh selbst kann sich zudem sicher im Amt fühlen.

„Die Situation ist dramatischer als vor zwei Jahren. Weil ganz andere Mannschaften hinter uns stehen. Hoffenheim, Stuttgart und Hannover haben viel Potenzial beziehungsweise gute finanzielle Möglichkeiten“, äußerte sich Hübner im kicker über die Möglichkeiten der Konkurrenz. Mit 14 Zählern rangiert Frankfurt auf Position 15. Nur das bessere Torverhältnis (-8) bewahrt sie derzeit vor dem Relegationsplatz. Dort steht zurzeit Hannover 98 (-10).

Zambrano gegen Werder fraglich

Im letzten Spiel der Hinrunde müssen die kriselnden Hessen ohne Neuzugänge gegen Bremen bestehen. Veh kann dort wieder auf Stendera und Russ zurückgreifen. Beim 1:4 in Dortmund hatten sie wegen Gelbsperren gefehlt. Zambrano (Muskelfaserriss) und Reinartz (Patellasehne) sind allerdings fraglich. „Wir hoffen, wenigstens einen der beiden einsetzen zu können“, so Hübner.

Über David Reininghaus

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.