Gnadenlos effizient: So hat Besiktas Porto überrascht

am

München – Besiktas Istanbul ist mit die größte Überraschung am 1. Gruppenspieltag der Champions Legaue geglückt. Beim FC Porto gab es einen 3:1-Auswärtssieg, weil die Türken sich als effizient spielendes Team erwiesen.

Traumabend für Quaresma

Es war ein emotionaler Moment für Ricardo Quaresma in Minute 73: Bei seiner Auswechslung wurde der Besiktas-Stürmer sogar von den Fans seines Ex-Klubs FC Porto mit stehenden Ovationen gefeiert. Und auch ansonsten hatte Quaresma einen grandiosen Abend mit Besiktas erlebt. Er bereitete in Minute 13 das 1:0 von Talisca vor – und obwohl Porto die dominierende Mannschaft war, nahm das Team von Trainer Senol Günes die drei Punkte mit nach Istanbul.

Porto hatte…

…mehr Ballbesitz (52 Prozent)

…eine höhere Passgenauigkeit (81:77 Prozent)

…mehr Torschüsse abgegeben (18:12)

…und deutlich mehr Ecken (11:3).

Aber Besiktas…

…brachte zwei seiner vier Schüsse aufs Tor im Netz unter. Porto hingegen fehlte die Zielgenauigkeit und brachte überhaupt nur fünf seiner 18 Schüsse aufs gegnerische Tor. Zudem bewies Besiktas Moral, als Tosic in Minute 20 ein Eigentor unterlaufen war. Cenk Tosun (28.) und Ryan Babel (86.) machten mit ihren Toren den Sieg für die Gäste perfekt. Besiktas darf sich nun in der Gruppe mit RB Leipzig und AS Monaco durchaus Chancen ausrechnen, einen der ersten beiden Plätze einzunehmen. Besiktas erwartet nun am 26.9. RB Leipzig als Gegner.

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.