Matthäus sieht bei Götze-Wechsel hohes Risiko für BVB und FCB

München – Die anstehende Rückkehr von Mario Götze zu Borussia Dortmund ist derzeit eines der Topthemen auf dem Transfermarkt. Lothar Matthäus würde den Wechsel begrüßen.

Lothar Matthäus Foto: Ronny Hartmann / Bongarts / Getty Images
Lothar Matthäus glaubt an Mario Götze. Foto: Ronny Hartmann / Bongarts / Getty Images

Matthäus rät Götze zum Wechsel

„Er kehrt nach Dortmund als reiferer Spieler zurück, der sich bei Bayern drei Jahre mit Weltstars messen konnte. Diese Erfahrung prägt jeden Spieler. Mit 24 Jahren ist es nun der richtige Schritt, zu einem Klub zu gehen, der bedingungslos auf ihn setzt und ihm Spielpraxis gibt“, schrieb der deutsche Rekordnationalspieler in seiner Kolumne in Sport-Bild.

„Würde Bayern weh tun“

Für beide Vereine sieht er jedoch ein hohes Risiko durch den Transfer. „Borussia Dortmund, weil der Transfer viele Millionen Euro kostet und niemand sagen kann, ob unser WM-Finaltorschütze wieder seine alte Form erreichen wird. Der FC Bayern, weil er möglicherweise seinen größten nationalen Konkurrenten mit einem eigenen Spieler stärkt“, so Matthäus.

Zurück zu alter Stärke?

„Für den FC Bayern wäre es natürlich der Super-GAU, wenn ausgerechnet Götze mit Dortmund den Münchnern die Meisterschaft wegschnappen würde. Selbst ein Torschützenkönig Götze würde den Bayern weh tun. Ich überzeugt davon, dass Götze in Dortmund wieder aufblühen und zu alter Stärke zurückfinden wird“, legte er nach.

 

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit