Bundesliga

Götze: „Brauche noch ein bisschen Geduld“

am

München – Mario Götze schuftet für sein Comeback im Bayern-Trikot. Mittlerweile ist der Schütze des Weltmeister-Tores ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Doch Druck für eine Rückkehr will sich der Offensivmann nicht machen.

Keinen Druck aufkommen lassen

Wichtig sei, sich selbst keinen Druck für das Comeback bei den Bayern zu machen. Gegenwärtig sei das Gefühl für eine Rückkehr auf den Platz „gut, aber natürlich brauche ich noch ein bisschen Geduld“, äußerte er bei Bayern.tv. Seit Montag trainiert der Youngster wieder mit seinen Teamkollegen und nicht mehr individuell.

„Alle Einheiten mitmachen“

Dabei baut Götze auf Präsenz auf dem Trainingsplatz. „Ich versuche, diese und nächste Woche alle Einheiten mitzumachen und dann werden wir sehen, wo ich stehe“, sagte der 23-Jährige. Darüber hinaus will Götze keinesfalls zur Überstürzung neigen: „Wenn man eine Weile raus ist, dann will man möglichst viel machen – aber da muss man clever sein.“

Über Felix Christmann

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.