Wird Guardiola erneut Nachfolger von van Gaal?

München – Neue Gerüchte aus England um die Zukunft von FC-Bayern-Trainer Pep Guardiola:

during the UEFA Champions League Quarter Final first leg match between FC Porto and FC Bayern Muenchen at Estadio do Dragao on April 15, 2015 in Porto, Portugal.
Pep Guardiola lässt noch offen, was er in der kommenden Saison plant.                                                          Foto: Getty Images

Manchester, aber…

Die englische Zeitung The Sun spekuliert, dass Bayerns Trainer Pep Guardiola zwar wirklich auf dem Sprung nach Manchester sein könne, doch nicht der neureiche Scheich-Klub Manchester City sei sein bevorzugtes Ziel, sondern Alt-Meister Manchester United.

Auszeit möglich

Guardiola könne sich sogar vorstellen, ein erneutes Sabbatjahr wie schon 2012/13 einzulegen, wenn die United-Führung den Niederländer Louis van Gaal nicht vorzeitig entlassen, sondern bis zu seinem Vertragsende 2017 weiter beschäftigen will.

Pellegrini gibt sich gelassen

Bisher galt immer Uniteds Lokalrivale Manchester City als Favorit im Rennen um Guardiola, der von der FIFA als einer der drei Kandidaten für die Wahl zum Trainer des Jahres nominiert wurde. Manchester City sei angeblich auch bereit, Trainer Manuel Pellegrini jederzeit zu entlassen, wann immer der Spanier bereit sei. „Das ist ein Gerücht, das sich hier in den vergangenen zweieinhalb Jahren gehalten hat. Ich habe kein Problem damit“, gab sich der Chilene jüngst bei einer Pressekonferenz aber noch ganz entspannt.

Bayern wirbt um Guardiola

Pep Guardiola übernahm 2013 den deutschen Rekordmeister, wo er noch einen Vertrag bis 2016 besitzt. Dass die Münchner ihren Star-Trainer gerne darüber hinaus bei sich beschäftigt sehen würden, haben die Verantwortlichen mehrfach dargelegt. Doch der Katalane, der auch seinen Herzensverein FC Barcelona 2012 nach genau drei Jahren verließ, hat sich öffentlich noch nicht zu seiner Zukunft geäußert.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit

  • Dominik Preugschat

    Guardiola sollte bei Bayern München bleiben. Jetzt funktioniert die Mannschaft so wie er es möchte. Keine Vertragsverlängerung wäre der vollkommen falsche Schritt!