Bundesliga

Gündogan: „Fünf Punkte Rückstand auf Bayern sind aufzuholen“

am

München – Borussia Dortmund spielt eine starke Vorrunde und ist mit fünf Punkten Rückstand derzeit der ärgste Verfolger von Spitzenreiter FC Bayern, während der Abstand auf Rang drei bereits neun Zähler beträgt. BVB-Coach Thomas Tuchel und Nationalspieler Ilkay Gündogan äußern sich in der Bild-Zeitung zur derzeitigen Situation. 

„Fünf Punkte sind immer machbar“

„Auf dem Papier scheinen fünf Punkte zu den Bayern nicht all zu viel zu sein. Fünf Punkte sind immer machbar“ gab sich Gündogan kämpferisch und glaubt an eine Aufholjagd der Borussen.

Gündogan warnt eigene Mannschaft vor zu hohen Erwartungen

Gleichzeitig mahnte der Deutsch-Türke aber vor Übermut im Lager der Dortmunder im Hinblick auf die vermeintliche Verfolgerrolle: „Unser Rückstand spiegelt nicht wirklich den Eindruck der ersten sieben, acht, oder zehn Wochen wieder, in denen man meinen konnte, dass Bayern unschlagbar ist. Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen, uns als Herausforderer der Bayern zu sehen.“ Vielmehr solle die Mannschaft über die Festigung des zweiten Ranges froh sein.

Punktepolster auf andere Mannschaften egal

Gündogans Trainer Thomas Tuchel erklärte der Bild, dass der Fokus ohnehin auf die eigenen Leistungen gelegt werden sollte: „Ich habe tatsächlich keine Ahnung, wie viele Punkte die Teams hinter uns haben. Wir müssen unser eigenes Tempo vorgeben.“

„Du brauchst diesen Hunger, immer weiter an dir zu arbeiten“

„Die besten der Besten machen uns das vor. Ich habe eine Doku über die Streif gesehen. Egal, ob du die besten Abfahrer, Tennisspieler oder Fußballmannschten der Welt. Du brauchst diesen Hunger, immer weiter an dir zu arbeiten, unabhängig von der Tabelle“, zog Tuchel Top-Sportler aus anderen Sportarten als Beispiel heran.

Mit 46 Toren erzielte die Borussia aktuell einen Treffer mehr als der Tabellenführer Bayern München und stellt somit die beste Offensive im Oberhaus. Im letzten Spiel der Vorrunde und des Jahres 2015 trifft Dortmund auf den 1. FC Köln und will auch dort seine Offensivstärke weiter beweisen.

[dppv_emotions]

Über Sebastian Voichtleitner

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.