Bundesliga

Hertha-Manager Michael Preetz mit Sonderlob für Pekarik und Stark

am

München-Beim Haupstadtklub Hertha BSC läuft es einfach in dieser Saison. Auch Wechsel in der Startformation bringen die Berliner nicht aus der Ruhe. Nach dem 1:0-Sieg in Köln lobte BSC-Manager Michael Preetz Niklas Stark und Peter Pekarik gegenüber dem kicker.

Pekarik und Stark in der Hinrunde lange verletzt

„Beide waren voll da und haben ihre Aufgabe sehr konzentriert erfüllt“, jubelte Michael Preetz. Beide Spieler fielen in der Hinrunde lange Zeit verletzt aus. Stark hatte mit anhaltenden Leistenproblemen zu kämpfen, den Slowaken Pekarik setzte eine Schulterverletzung außer Gefecht. Umso mehr freute sich Preetz über die starke Leistung der beiden Akteure beim Spiel in Köln. „Niklas hat an seine Leistungen angeknüpft, die er in der Hinrunde vor seiner Verletzung gezeigt hat. Und bei Peter weiß man immer, was man bekommt – er ist unser Mister Zuverlässig.“

Stark winken weitere Einsätze

Bereits mit dem ersten Spiel nach Pekariks Rückkehr war der Manager hochzufrieden: „Er hat bei seinem Comeback vor zwei Wochen in Stuttgart eine gute Leistung gezeigt, obwohl er dort mit Filip Kostic einen starken Gegenspieler hatte. Und in Köln hat er dort weitergemacht“. Hertha-Trainer Pal Dardai hob noch einmal die Qualitäten von Niklas Stark hervor: „Niklas ist ein Rohdiamant und bringt alles mit für diese Position. Und jedes Spiel hilft ihm, Erfahrung zu sammeln.“ Angesichts der Verletzung von Sebastian Langkamp (Muskelfaserriss) wird er wohl auch gegen Frankfurt und in Hamburg in der Startelf stehen.

Über David Reininghaus