Hiddink neuer Trainer von Chelsea

München – Guus Hiddink wird neuer Trainer des FC Chelsea und damit Nachfolger des entlassenen Jose Mourinho. Der Niederländer gilt als Übergangslösung und besitzt einen Vertrag bis zum Saisonende.

LONDON, ENGLAND - DECEMBER 19:  Chelsea interim manager Guus Hiddink (L), Didier Drogba (C) of Montreal Impact and Chelsea owner Roman Abramovich (R) talk on the stand prior to the Barclays Premier League match between Chelsea and Sunderland at Stamford Bridge on December 19, 2015 in London, England.  (Photo by Clive Mason/Getty Images)
Guus Hiddink (l.), Didier Drogba (M.) und Chelsea-Besitzer Roman Abramovich (r.) sahen den Sieg der Blues gegen Sunderland von der Tribüne aus. Foto: Clive Mason / Getty Images

Zweite Amtszeit für Hiddink

Zum zweiten Mal in seiner Trainerkarriere wird der holländische Coach Chelsea trainieren. Das erste Mal fungierte er ebenfalls als Interims-Trainer in der Rückrunde 2009, als sich der Klub vom brasilianischen Trainer Luiz Felipe Scolari getrennt hatte. Damals glückte Hiddink durch den FA-Pokalsieg einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Zuletzt Trainer der Niederlande

Zuletzt war Hiddink als niederländischer Nationaltrainer tätig. Jedoch verpasste er die Qualifikation zur EURO 2016 in Frankreich und wurde entlassen. In seiner Karriere trainierte Guus Hiddink u.a. die Top-Klubs PSV Eindhoven und Real Madrid sowie zahlreiche Nationalmannschaften, darunter Holland, Südkorea, Australien, Russland und die Türkei.

Mourinho wartet auf neuen Job

Sein Vorgänger beim FC Chelsea, Jose Mourinho, hat indessen verkündet, dass er sich keine Auszeit nehmen wolle. Er könne sich vorstellen bald wieder als Trainer zu arbeiten. Mourinho wurde am Samstag beim Spiel Brighton gegen Middlesborough gesichtet, wo sein einstiger Real-Madrid-Assistent Aitor Karanka mit seiner Mannschaft Middlesborough gewann.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit