Bundesliga

Hoffnungsträger Kiyotake vor Rückkehr ins Training

am

Hannover – Ein Tor in drei Spielen. Fehlender Transport der Bälle in die Spitze. Hannover 96 kann einen Spielgestalter gut gebrauchen. Den könnte der Tabellenletzte jetzt bekommen. Hiroshi Kiyotake soll nach knapp drei Monaten am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen berichtet die Neue Presse.

Neue Verletzung bei der Nationalmannschaft

Mitte November hatte sich Hannovers Offensivmotor im Training bei der japanischen Nationalmannschaft erneut an seinem bereits im Sommer 2015 operierten rechten Fuß verletzt. In den folgenden acht Spielen verlor Hannover sieben Mal. Dabei schoss man nur sieben Tore. Vier davon beim 4:0 Heimsieg gegen Ingolstadt. Drei in den verbleibenden sieben Spielen. Kiyotake kam in dieser Saison auf sieben Beteiligungen an Toren in bisher nur neun Einsätze.

Geht Thomas Schaaf Risiko?

Der Offensivspieler soll am Dienstag in seine vielleicht wichtigste Trainingswoche starten. Hiroshi Kiyotake wird dringend gebraucht. Hannover 96 fehlt es ohne ihn in der Offensive an Ideen und Durchschlagskraft. Trainer Thomas Schaaf muss eine Entscheidung treffen. Kommt der Regisseur bereits im scheinbar aussichtslosen Duell gegen Borussia Dortmund zum Einsatz? Wird Kiyotake für die kommenden Spiele noch geschont?

 Gute Erinnerungen an den BVB

 Hiroshi Kiyotake wird mit Freude an seinen letzten Auftritt in Dortmund denken. Er erzielte das Freistoßtor zum 1:0 Auswärtssieg am neunten Spieltag der vergangenen Saison.

[dppv_emotions]

Über Tobias-Felix Krause

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.