Bundesliga

Hoeneß: Ab Juli wieder in offizieller Position?

am

München – Uli Hoeneß ist seit Montag wieder Freigänger. Der Ex-Bayern-Präsident gab bereits an, sich bei seiner Zukunftsentscheidung Zeit lassen zu wollen. Doch schon jetzt scheint klar zu sein, dass der 64-Jährige wieder einen offiziellen Posten bei den Münchenern bekleiden wird.

Hoeneß: Das Gesicht der USA-Tour?

Uli Hoeneß möchte den gesamten Juni zusammen mit der Familie im Urlaub verbringen. Am 1. Juli, wenn der neue Coach Carlo Ancelotti seinen Dienst beim Rekordmeister antritt, möchte Hoeneß seine Entscheidung bekannt geben. Wie Sport Bild erfuhr, planen die Münchener den Start einer großen Marketingoffensive auf ihrer geplanten USA-Tour, die vom 25. Juli bis 3. August stattfinden soll. Hoeneß, der ein großer Amerika-Fan ist, könnte den Verein wieder in offizieller Funktion vertreten und dem Verein ein Gesicht geben.

Hopfner will nicht gegen Hoeneß antreten

In den Staaten sollen dann drei Testspiele stattfinden. Von der Westküste aus soll die Reise über Chicago bis nach New York gehen. Die USA-Tour bietet dem 64-Jährigen die optimale Bühne, um wieder angreifen zu können. Auf der Jahreshauptversammlung, auf der die Präsidentschaftswahlen stattfinden, könnte er dann bereits wieder voll im Verein integriert sein. Der aktuelle Präsident Karl Hopfner, der nicht gegen Hoeneß antreten will, sagte bei Sport Bild: „Sobald wir den Spielplan für die kommende Saison haben, können wir die nächste Jahreshauptversammlung festlegen. Wir haben bis zum 31. Dezember Zeit.“ Als Kandidat müsste der Verwaltungsbeirat Hoeneß zunächst einmal vorschlagen – sicherlich eine überwindbare Hürde, wenn die USA-Tour ein Erfolg werden sollte.

[dppv_emotions]

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.