Hoeneß spendet sein Gehalt

München – Am 29. Februar wird Uli Hoeneß vorzeitig aus der Haft entlassen. Sein Gehalt, dass er in der Jugendabteilung des FC Bayern während seiner Zeit als Freigänger bekam, will der ehemalige Präsident spenden.

Uli Hoeneß musst in Haft einiges durchmachen, wie jetzt der Focus berichtet. (Foto: Goran Gajanin-Pool/Getty Images)
Uli Hoeneß unterstütze bereits in der Vergangenheit immer wieder soziale Projekte. (Foto: Goran Gajanin-Pool/Getty Images)

14 Monate in der Jugenabteilung gearbeitet

Uli Hoeneß wird sein komplettes Gehalt der letzten 14 Monate spenden. Das kündigte er nun an.  „Mein Vertrag läuft hier bei Bayern am 29. Februar, am Tag meiner Entlassung, aus. Ich habe das volle Gehalt der FC Bayern Hilfe e. V. gespendet“, sagte der ehemalige Präsident der Sport-Bild.

Hoher fünfstelliger Betrag

Dabei soll es sich um einen Betrag im hohen fünfstelligen Bereich handeln, den Hoeneß für seine Tätigkeit im Jugendbereich des FC Bayern während seiner Zeit als Freigänger verdient hat. Der Verein FC Bayern Hilfe e. V. wurde 2005 gegründet und unterstützt unter anderem unschuldig in Not geratene Menschen sowie soziale Projekte.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit