Hoffenheim will verlängern – Amiri hat „keine Eile“

München – Nadiem Amiri ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg der TSG Hoffenheim. Nun soll der offensive Mittelfeldspieler (Vertrag bis 2018) vorzeitig verlängern.

Sieht seine Zukunft in Hoffenheim: Nadiem Amiri, Foto: Adam Pretty/Bongarts/Getty Images

Gespräche laufen

Nadiem Amiri ist bei der TSG Hoffenheim auf der Position im offensiven Mittelfeld gesetzt, verbuchte in den letzten sieben Spielen fünf Scorerpunkte. Es ist also wenig erstaunlich, dass sich die Verantwortlichen im Kraichgau Gedanken über eine weitere Zusammenarbeit mit dem 20-Jährigen machen. Der deutsche U21-Nationalspieler sieht die Situation indes gelassener: „Die Gespräche laufen, ich habe aber keine Eile. Der Vertrag geht ja noch anderthalb Jahre“, sagte er gegenüber der Bild.

Amiri will bleiben

Grund für die angestrebte schnelle Verlängerung mit dem technisch versierten Offensivspieler dürfte auch ein kolportiertes Angebot RB Leipzigs aus dem letzten Sommer sein, die Verantwortlichen der Sachsen boten laut Bild damals dreizehn Millionen für Amiri. Geht es nach ihm, so muss sich Hoffenheim in nächster Zeit aber keine Sorgen um einen Abgang des Eigengewächses machen: „Hier ist meine Heimat. Ich fühle mich sehr wohl. Deshalb sehe ich mich erst einmal hier.“

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit