Peralta ermordet

München – Arnold Peralta, Nationalspieler von Honduras, ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in seiner Heimat auf offener Straße ermordet worden.

Arnold Peralta nahm mit Honduras an den Olympischen Spielen 2012 teil. (Photo by Stanley Chou/Getty Images)
Arnold Peralta nahm mit Honduras an den Olympischen Spielen 2012 teil. (Photo by Stanley Chou/Getty Images)

Peralta spielte einst bei den Rangers

Der 26-jährige Ex-Spieler der Glasgow Rangers wurde in seinem Heimatort La Ceiba ermordet, als er auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in sein Auto steigen wollte. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Laut Zeugenaussagen war der Mord das Werk zweier Täter auf einem Motorrad.

Olympia-Teilnahme 2012

Nur wenige Stunden vor dem Mord war Peralta in den Kader für das Freundschaftsspiel Honduras gegen Cuba berufen worden. Peralta war im Januar nach eineinhalb Jahren bei den Rangers in seine Heimat zu Olimpia Tegucigalpa, dem erfolgreichsten Verein Honduras‘ zurückgekehrt.

2011 hatte er sein Debüt in der Nationalmannschaft geführt, er nahm daraufhin an den Olympischen Spielen 2012 in London teil und qualifizierte sich mit seinem Land für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Diese verpasste er aufgrund einer Verletzung.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio