Hosiner schießt Union an die Spitze!

München – Union Berlin ist nach einem 1:0-Erfolg über den 1. FC Nürnberg neuer Tabellenführer der 2. Liga.

Philipp Hosiner (Mitte) schießt Union an die Tabellenspitze in Liga 2. Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Aufstellung:

Beide Trainer veränderten ihre Startelf jeweils auf einer Position. Union-Coach Jens Keller setzte Puncec für Pogatetz ein, Nürnbergs Michael Köllner ließ Behrens für Ishak starten.

Kempe verlädt zwei Gegenspieler, dann…

Nürnberg war extrem defensiv eingestellt beim möglichen neuen Tabellenführer Union Berlin, kein gelernter Stürmer war zu Beginn auf dem Feld. Union begann hoch motiviert und mit viel Elan, doch Nürnberg konnte im und am Strafraum alle Aktionen der Berliner noch abwehren. Durch eine Einzelaktion von Tobias Kempe kam der Club sogar zur 1. guten Möglichkeit in Minute neun, doch er zielte aus zehn Metern über das Tor.

Immer wieder Polter…

Aufregung gab es in Minute 13, als womöglich Nürnbergs Salli Unions Trimmel im Strafraum foulte, aber Schiedsrichter Drees weiterspielen ließ. In der Folge neutralisierten sich beide Teams, auch wenn sie durchaus um Offensivaktionen bemüht waren. Standards wurden zudem unpräzise ausgeführt, dafür zog Salli aus der Distanz ab, Union-Keeper Mesenhöler lenkte den Ball noch über die Latte (29.). Polter gab im Gegenzug einen Schuss von der Strafraumgrenze ab (30.) – der Ball zischte am Club-Gehäuse vorbei. Eine weitere Möglichkeit vergab er in Minute 33, als das Leder haarscharf am rechten Kreuzeck vorbei flog. Polter aber blieb dran und näherte sich dem Nürnberger Tor immer näher an – in der 36. Minute ließ Schäfer einen Skrzybski-Schuss nach vorne prallen, Polter kam wieder an den Ball – doch aus sechs Metern schoss der Torjäger über den Kasten des FCN.

Nürnberg sicherte zunächst die Defensive ab

In der 2. Halbzeit versuchte Union das Tempo zu erhöhen, gelegentlich versuchte Berlin gar mit Kontern zum Erfolg zu kommen, doch Nürnberg stand defensiv stabil. In Minute 64 war es dann wieder Kempe der offensiv den ersten Akzent im 2. Durchgang setzte, sein Schuss aus 18 Metern flog knapp am Tor vorbei.

Entscheidender Wechsel

Als das Spiel auf ein Remis zulief, Nürnberg blockte und Union ohne Torgefahr anrückte, entschied sich Berlin-Coach Jens Keller zum Wechsel (74.). Er brachte Philipp Hosiner für Felix Kroos – der Wechsel sollte sich lohnen. Zunächst gab es aber einen kuriosen Vorfall: Schiedsrichter Drees verließ für einige Minuten das Feld, kehrte dann zurück.

Hosiner führt Berlin ins Glück

Die Partie nahm Fahrt auf. Polter tauchte alleine vor Schäfer auf und knallte das Leder aus 15 Metern an den linken Pfosten (81.). Zwei Minuten später lief es deutlich besser, Union gelangte nach einer Traumkombination zum Torerfolg. Trimmel schickte Skrzybski auf der rechten Seite steil, der legte zurück auf Hosiner, der aus zehn Metern frei zum Schuss kam und den Ball ins linke Eck einnetzte. Union spielte im Anschluss die Zeit herunter und gewann gegen „Angstgegner“ Nürnberg mit 1:0. Union ist neuer Tabellenführer in Liga 2!

Schiedsrichter: Dr. Jochen Drees

Zuschauer: 22.000

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio