Hunt droht gegen Schalke auszufallen

München – Hamburgs Mittelfeldregisseur Aaron Hunt droht gegen den FC Schalke 04 auszufallen. Ivo Ilicevic darf daher auf die Rückkehr in die Startelf hoffen.

Aaron Hunt lief in dieser Saison 15mal für die Hamburger SV auf, konnte aber erst über einen Treffer und eine Vorlage jubeln. (Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)
Aaron Hunt lief in dieser Saison 15mal für die Hamburger SV auf, konnte aber erst über einen Treffer und eine Vorlage jubeln.
(Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images)

Hunt-Ausfall droht

Aaron Hunt spielte am Samstag gegen den FC Ingolstadt (1:1) trotz Torvorlage zum 1:0 ähnlich schwach wie die Kollegen. „Wir haben im Zentrum kein gutes Spiel gemacht“, kritisierte Bruno Labbadia nach Abpfiff. Gegen den FC Schalke 04 droht der Mittelfeldregisseur am Mittwoch jetzt auszufallen. Das Auslaufen am Sonntag fand ohne 29-Jährigen statt, weil ihn muskuläre Probleme im Oberschenkel plagen. Der Spielmacher klagte vorige Woche bereits über Rückenprobleme, die jetzt in die Oberschenkelmuskulatur ausstrahlen. Labbadia sagte: „Wir müssen sehen, wie es bis Mittwoch aussieht. Hinter ihm steht ein Fragezeichen.“

Ilicevic hofft auf Startelfeinsatz

Ivo Ilicevic hofft, Hunt ersetzen zu dürfen. Der Kroate hatte in der Vorsaison schon mal die Zehnerposition bekleidet und könnte Hunt somit 1:1 ersetzen. Eine weitere Möglichkeit: Ilicevic rückt auf seine angestammte linke Seite und Josip Drmic, der gegen die Ingolstädter seinen ersten Treffer im neuen Trikot erzielte, agiert gegen Schalke als hängende Spitze.

Ekdal-Comeback verzögert sich weiter

Für Albin Ekdal kommt ein Einsatz in der englischen Woche hingegen noch zu früh. Der Schwede, der seit 26. Oktober fehlt, muss nach einer Kapselzerrung im Sprunggelenk wieder kürzer treten und sein Comeback verschieben.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit