Frankreich

Ibrahimovic trifft doppelt bei Paris-Sieg

am

München – In Frankreich bleibt Paris Saint-Germain weiter das Maß aller Dinge. Die Hauptstädter gewannen gegen Stade Reims mit 4:1. Kevin Trapp im Tor patzte allerdings beim Gegentreffer.

Start nach Maß

Gegen die abstiegsbedrohten Gäste lief für Paris zunächst alles nach Plan. Der Niederländer Gregory van der Wiel brachte den Favoriten nach zwölf Minuten in Führung. Doch in der 34. Minute besorgte Prince Oniangue den Ausgleich für Reims, dabei sah der deutsche Keeper Kevin Trapp im Tor der Pariser nicht gut aus. Er flog an einer Freistoßhereingabe vorbei und hatte so maßgeblich Anteil am Gegentreffer.

Paris mit Doppelschlag vor der Pause

Doch die Hausherren sorgten noch vor der Pause für eine Zwei-Tore-Führung. Superstar Zlatan Ibrahimovic traf in der 43. Minute.Nur zwei Minuten später erhöhte Edinson Cavani aud 3:1. Für den Endstand sorgte dann wieder Ibrahimovic. Mit seinem zweiten Tor (68.) beseitigte er auch die letzten Zweifel am Sieg. Die Pariser bleiben damit in Frankreich weiter ungeschlagen und feierten im 27. Ligaspiel bereits den 23. Sieg. Vorläufig beträgt ihr Vorsprung auf den Zweiten aus Monaco wahnwitzige 27 Punkte.

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.