Allgemein

Iraner steigt bei Everton ein

am

München – Ein weiterer internationaler Investor hat sich bei einem Traditionsklub des englischen Fußballs eingekauft. Der iranische Milliardär Farhad Moshiri übernimmt 49,9 Prozent der Klubanteile.

„Perfekten Partner gefunden“

Der FC Everton hat einen neuen Investor. Der Klub aus Liverpool teilte am Samstag mit, dass der iranische Milliardär Farhad Moshiri 49,9 Prozent der Klubanteile übernimmt. „Nach einer intensiven Suche bin ich überzeugt, dass wir den perfekten Partner gefunden haben, um den Klub nach vorne zu bringen”, sagte Vorstandschef Bill Kenwright. Moshiri, der zuvor auch in den FC Arsenal investiert hatte, habe „neue Investitionen” in Aussicht gestellt.

Kein Titel seit 1995

„Ich freue mich, die Gelegenheit zu bekommen, Aktionär beim FC Everton zu werden“, sagte Moshiri und betonte: „Ich will den Klub zu einem der führenden Vereine in Europa machen.“ Everton spielt seit 1954 ununterbrochen in Englands höchster Spielklasse. Der neunmalige Meister wartet aber seit dem Gewinn des FA Cup und des Community Shield 1995 auf einen Titel.

Über Carsten Ruge

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.