„Ist mein Ziel“: Klose will als Trainer in die Bundesliga

WM-Torschützenkönig Miroslav Klose hat auch für seine Trainerkarriere große Ambitionen. „Die Bundesliga muss das Ziel sein, und sie ist mein Ziel“, sagte der 38-Jährige im Gespräch mit dem kicker.

Sehen wir Miroslav Klose bald öfter an der Seitenline? (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)
Sehen wir Miroslav Klose bald öfter an der Seitenline? (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Er sehe sich dabei nicht in einer Assistenzrolle, sondern „schon als Trainer Nummer eins. Das muss mein Anspruch sein“. Derzeit ist Klose Trainerpraktikant unter Joachim Löw beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) und sammelt zudem Erfahrungen in den Nachwuchsteams.

Für den ehemaligen Weltklassestürmer, der seine Laufbahn vor gut einem halben Jahr beendet hatte, sei der Trainerwunsch bereits in der frühen Phase seiner Karriere entstanden. „Schon zu meiner Zeit in Kaiserslautern wusste ich, dass ich Trainer werden wollte. Wir hatten dort richtige Typen, die mich erzogen haben“, sagte der Weltmeister.

In der Auswahl von Bundestrainer Löw sieht Klose derzeit trotz der anhaltenden Diskussion auf seiner früheren Position keine Not. „Wir haben keine Schwierigkeiten im Sturm“, sagte er. Klose sieht aktuell Mario Gomez „ganz klar“ im Zentrum als Mittelstürmer. Der Wolfsburger habe „alles im Abschluss“, sei ein „Superspieler“.

Dem Hoffenheimer Sandro Wagner traut Klose überdies den Sprung in die Nationalmannschaft zu. Wagner sei der „klassische Stürmer“, habe sich weiterentwickelt und das gute Jahr in Darmstadt jetzt bestätigt. „Er wird von uns beobachtet“, sagte Klose. Dies sei beim Leipziger Timo Werner ebenfalls so. Generell findet Klose, die DFB-Offensive sei „super besetzt, wir haben drei Reihen an Kandidaten. Ich mache mir da keine Sorgen.“

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit