Bundesliga

Kacar hofft auf Vertragsverlängerung beim HSV

am

München – Gojko Kacar gehört beim Hamburger SV zu den ruhigen Vertretern. Der 29-jährige Mittelfeldspieler bezeichnet sich selbst als seinen größten Kritiker. Trotz einiger schwieriger Zeiten an der Elbe, würde er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag gerne verlängern.

Kacar will Vertrag verlängern

Im Sommer läuft der Vertrag von Gojko Kacar aus. Ist dann nach sechs Jahren beim Hamburger Schluss für den 29-jährigen Mittelfeldspieler? Der Serbe gab sich im Gespräch mit Bild ganz entspannt: „Ich mag den HSV, lebe in Hamburg sehr gern, würde gern hier weiterspielen und leben.“ Sollte ein Angebot kommen, „wäre das super. Wenn nicht, muss ich damit auch leben.“ Kacar erlebte in seiner Zeit bei den Hanseaten heftige Wellenbäder. Als Hoffnungsträger verpflichtet, wurde er zeitweise in die U23 suspendiert, um dann im vergangenen Sommer im Abstiegskampf als der große Retter aufzutreten.

Gläubiger Kacar will um jeden Punkt kämpfen

Kacar lässt sich daher so schnell nicht aus der Ruhe bringen und holt sich seinen Halt im Gotteshaus: „Der Glaube gibt mir stets Kraft. Ich besuche oft eine orthodoxe Kirche, komme dort zur Ruhe.“ Der „stille Vertreter“ des HSV blickt auf die Partie gegen Borussia Mönchengladbach und verlangte von der Mannschaft: „Wir müssen um jeden Punkt kämpfen.“ Er gab sich kämpferisch: „Wenn wir mit dem Kopf klar sind, können wir gegen jeden Gegner in der Bundesliga bestehen.“

Selbstkritischer Kacar

Um das zu erreichen, brauchen die Hamburger auch einen starken Kacar. Der Ex-Hertha-Spieler bezeichnet sich als seinen größten Kritiker und strebt auch im hohen Fußballeralter noch eine persönliche Weiterentwicklung an: „Schlechte Aktionen ärgern mich sehr. Ich will einfach immer besser werden. Das war immer mein Ziel in meiner Karriere.“

[dppv_emotions]

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.