England

Klopp will nicht zwingend noch einen Transfer-Coup landen

am

München – Es dauert nicht mehr lange bis das Transferfenster schließt. Jürgen Klopp hält weiterhin die Augen auf, um seinen FC Liverpool zu verstärken, sieht sich aber nicht unter Zugzwang.

Klopp übt sich in Geduld

Auf einer Pressekonferenz berichtete Jürgen Klopp, dass er sich seit seinem Amtsantritt damit beschäftigt wie die Reds am besten verstärkt werden können. Es sollen allerdings nur Spieler verpflichtet werden, die zum Verein passen: „Wir sind nicht hier, um Geld aus dem Fenster zu werfen. Wir müssen versuchen mit dem zu arbeiten, was wir haben“, sagte Klopp. Sollte es zu keiner weiteren Neuverpflichtung mehr kommen, wäre Klopp nicht enttäuscht. Laut seiner Aussage vertraut er dem Kader, der ihm zur Verfügung steht.

Das neunte Pflichtspiel im Januar

Nachdem der FC Liverpool das Ligapokal-Finale bereits erreicht hat, geht es für die Mannschaft von Jürgen Klopp im FA Cup weiter. Am Samstag wartet mit West Ham United ein Premier-League-Konkurrent auf die Reds. Wie gegen den Viertligisten Exeter City werden einige Leistungsträger geschont. „Es wird wieder ein junges Team auflaufen. Wir werden ein paar Wechsel machen, aber nur weil wir gewinnen wollen“, sagte Klopp.

Klopp wünscht sich kein Wiederholungsspiel

Aufgrund der vielen Spiele zu Beginn des Jahres, hofft der 48-Jährige umso mehr auf einen Sieg: „Ich will kein Wiederholungsspiel, würde gerne ohne eine zweite Partie gewinnen. Alle drei Tage zu spielen ist sehr schwierig.“

Über Marcel Pramschüfer