Klose: „Wollte etwas Neues“

München – Timm Klose wechselte in der Winterpause für viele überraschend von Wolfsburg zum Abstiegskandidaten FC Norwich in die Premier League. Der Verteidiger hofft auch mehr Spielzeit – auch im Hinblick auf die EM.

Timm Klose spielte bislang zölf Mal für die Schweiz und hofft auf die EM in diesem Sommer. Foto: Glyn Kirk/AFP/Getty Images
Timm Klose spielte bislang zwölf Mal für die Schweiz und hofft auf die EM in diesem Sommer. Foto: Glyn Kirk/AFP/Getty Images

Zeit in Wolfsburg ein Auf und Ab

Mit dem VfL Wolfsburg gewann Klose in der Saison 2014/15 den DFB-Pokal, bekam aber zuletzt nicht viel Einsatzzeit unter Coach Dieter Hecking. Beim Angebot von Norwich musste Klose offenbar nicht lange überlegen.

„Ich habe schnell gemerkt, dass ich diese Chance ergreifen will. Ich hätte es mir leicht machen und bleiben können, aber ich wollte etwas Neues anfangen“, so der 27-Jährige im kicker. „Die Zeit in Wolfsburg war wunderschön, für mich aber eher immer ein Auf und Ab. Bei Norwich habe ich größere Chancen, konstant zu spielen. Das ist auch mit Blick auf die EM nicht ganz unwichtig.“

Wiedersehen mit Klopp ist fraglich

Am Samstag trifft der FC Norwich auf Liverpool und Jürgen Klopp. Ob ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Dortmund-Coach zustande kommt, ist allerdings fraglich. „Es wäre schön, wenn ich ihn gleich treffen könnte. Noch ist aber nicht ganz klar, ob ich dabei bin. Ich warte noch auf die Spielberechtigung.“

 

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio