Köln erleidet gegen VfB Rückschlag

München – Der 1. FC Köln hat am 18. Spieltag der Bundesliga im Kampf um die Europapokal-Plätze einen Rückschlag erlitten. Gegen den VfB Stuttgart unterlag das Team von Trainer Peter Stöger trotz Führung mit 1:3.

COLOGNE, GERMANY - JANUARY 23: Daniel Didavi of Stuttgart reacts after scoring his team's first goal during the Bundesliga match between 1. FC Koeln and VfB Stuttgart at RheinEnergieStadion on January 23, 2016 in Cologne, Germany. (Photo by Sascha Steinbach/Bongarts/Getty Images)
Daniel Didavi brachte den VfB Stuttgart in Köln zurück in die Erfolgsspur. Foto: Sascha Steinbach/Bongarts/Getty Images

Modeste verwandelt Strafstoß

Der VfB Stuttgart gewann beim Startelfdebüt von Kevin Großkreutz mit 3:1 beim 1. FC Köln. In einer ruppig geführten Partie ging der „Effzeh“ in der 1. Halbzeit durch Stürmer Anthony Modeste nach einem Foulelfmeter in Führung (19.). Georg Niedermeier hatte Marcel Risse im Strafraum zu Fall gebracht. Die Schwaben steckten aber nicht auf und kamen durch einen Treffer von Daniel Didavi nach 36 Minuten zum Ausgleich. Nach Wiederanpfiff brachte Timo Werner die Stuttgarter in Führung (51.), Christian Gentner entschied die Partie nach 83 Minuten endgültig zu Gunsten der Gäste.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit