Kolasinac – auch Juve-Boss meldet sich zu Wort

München – Sead Kolasinac hat im Sommer wohl die Wahl zwischen einem Verbleib auf Schalke und einem Wechsel zu Juventus Turin oder dem FC Bayern.

Sead Kolasinac ist auf Schalke Publikumsliebling und Leistungsträger – doch wie lange noch? Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Moratta bestätigt Interesse offiziell

Wie nun hassanscornertv mit Bezug auf Rai Sport berichtet, hat Juventus Turin den Verteidiger der Schalker fest im Blick. Geschäftsführer Guiseppe Moratta sagte: „Kolasinac ist eine Option auf dem Transfermarkt. Er ist ein Spieler, dessen Vertrag im Juni ausläuft.“

Stipic in Turin

Gordon Stipic, Berater von Kolasinac, wurde zudem in Corriere dello Sport zitiert – er berichtete von „positiven Gesprächen“ mit Juve. Zuletzt hatte Kolasinac im kicker gesagt, er wisse, wie seine vertragliche Zukunft aussehen solle. Er ließ aber öffentlich offen, was er nach seinem im Sommer 2017 auslaufenden Vertrag auf Schalke machen wolle.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit