Kehrt Kovac zu RB zurück?

München – Red Bull Salzburg hat sich unter der Leitung von Interims-Trainer Thomas Letsch wieder die Tabellenführung zurückerkämpft und geht als Wintermeister in der österreichischen Bundesliga in die Pause. Dennoch muss Salzburg einen neuen Coach suchen.

SAO PAULO, BRAZIL - JUNE 12: Head coach Niko Kovac of Croatia looks on from the sideline during the 2014 FIFA World Cup Brazil Group A match between Brazil and Croatia at Arena de Sao Paulo on June 12, 2014 in Sao Paulo, Brazil. (Photo by Warren Little/Getty Images)
Niko Kovac gewann 2003 als Profi mit Bayern München das Double. Foto: Warren Little / Getty Images

Letsch kehrt in den Nachwuchsbereich zurück

Letsch, der für das Amt von Peter Zeidler übernommen hatte, wird wieder in seine angestammten Funktionen bei Red Bull Salzburg zurückkehren, darunter als Trainer eines Talente-Teams. Salzburg sucht demnach einen neuen Coach, nach übereinstimmenden Berichten soll Niko Kovac zu den Top-Kandidaten zählen.

Guter Draht zu RB-Chef Mateschitz

Kovac spielte in der Bundesliga für Hertha BSC, Bayer Leverkusen, den FC Bayern und den Hamburger SV. Später war er Co-Trainer bei Red Bull Salzburg, bevor er die krotische Nationalmannschaft zur WM 2014 führte. Derzeit ist Kovac ohne Vertrag, wäre demnach auf dem Markt, zumal ihm ein guter Kontakt zu RB-Mäzen Dietrich Mateschitz nachgesagt wird.

Einige Berichterstatter zeigen sich jedoch über die Personalie in Bezug auf Kovac und Salzburg verwundert, hatte der 44-Jährige zuletzt als TV-Experte oftmals das offensive und kraftraubende Spielsystem von Salzburg infrage gestellt.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit