International

Heftige Medien-Kritik an Khedira

von

am

München – Nach dem 2:0-Sieg von Juventus Turin gegen Inter Mailand am Wochenende ist Sami Khedira von den italienischen Medien heftig kritisiert worden.

Schon nach dem Bayern-Spiel hagelte es Kritik

„Zögerlich! Khedira scheint sich von seiner letzten Verletzung nicht erholt zu haben“, schrieb etwa die Gazzetta dello Sport über die Leistung des 28-jährigen Mittelfeldspielers. Khedira wurde beim Juve-Sieg in der 77. Minute für Stefano Sturaro ausgewechselt.

Und auch der Corriere dello Sport spart nicht an kritischen Worten. „Khedira steigert sich nur etwas in der zweiten Halbzeit, als die Leistungen seines Gegenspielers Geoffrey Kondogbia eklatant nachließen“, heißt es dort. Und La Repubblica stellte fest: „Er wirkte völlig verunsichert und stand im Schatten von Kondogbias Muskeln.“

Schon nach im Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Bayern (2:2) wurde Khedira von den italienischen Zeitungen für seine Leistung gescholten. Gegen Mailand erhielt er nun die schlechteste Benotung aller Spieler.

Über Max Rinke

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.