Bundesliga

Leaks: Auch Alonsos Vertrag enthüllt

von

am

München – Erst Mesut Özil und Toni Kroos – jetzt wurde offenbar auch der Vertrag von Bayerns Xabi Alonso von der Enthüllungsplattform Football Leaks öffentlich gemacht.

Nächstes Opfer: Xabi Alonso

Dem Spiegel sollen die Vertragsdetails nun vorliegen, die die Enthüllungsplattform dem Nachrichtenmagazin offensichtlich zukommen ließ. So habe sich der FC Bayern im Sommer 2014 bereit erklärt, neun Millionen Euro netto für Alonsos Dienste an Real Madrid zu überweisen.

Außerdem habe sich der deutsche Rekordmeister für ein Freundschaftspiel mit den „Königlichen“ im Jahr 2017 verpflichtet, dessen Erlöse komplett den Madrilenen zugutekommen werden. Des weiteren soll der FC Bayern die Ablösesumme in Raten, zunächst vier, dann 3,5 Millionen Euro, abbezahlen.

Die Summe erhöhte sich um 1,5 Millionen Euro, da der Spanier in seiner ersten Saison an der Isar auf mehr als 20 Pflichtspiele kam.

Über Max Rinke

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.