England

Leicester City: Der Wahnsinn geht weiter

am

München – In Deutschland ist der ehemalige Nationalspieler Robert Huth schon abgeschrieben worden. Im heutigen Spitzenspiel der Premiere League avancierte der Innenverteidiger zum Matchwinner. 

Sechs Punkte Vorsprung auf ManCity

Mit einem Doppelpack hatte Robert Huth (3. un 60.) großen Anteil am 3:1-Auswärtssieg von Leicester City bei Manchester City. Damit kommt der Tabellenführer der Sensationsmeisterschaft in der Premiere League immer näher. Neben Huth traf Riyahd Mahrez (48.) für Leicester. Die Gastgeber kamen durch Sergio Agueri (87.) lediglich zum Anschlusstor. Durch den Auswärtssieg beträgt der Vorsprung auf Manchester City bereits sechs Punkte.

Tottenham zog an ManCity vorbei

Tottenham Hotspurs überholte Manchester City durch ein 1:0 gegen den FC Watford. Das Tor des Tages erzielte Trippier in der 64. Spielminute. Morgen könnte auch noch noch der FC Arsenal durch einen Sieg beim FC Bournemouth vorbeiziehen.

Liverpool verspielte sicher geglaubten Sieg

Beim FC Liverpool fehlte der erkrankte Trainer Jürgen Klopp gegen den FC Sunderland auf der Bank. Nachdem Firmino (59.) und Lallana (70.) die Reds in Führung brachten, wurde der sicher geglaubte Sieg in der Schlussphase verspielt. Adam Johnson (83.) und Jermain Defoe (89.) sorgten mit einem Doppelschlag für ein überraschendes Unentschieden.

Die Ergebnisse im Überblick:

Über Marcel Pramschüfer