England

Leicester spielt Remis und bangt um Tabellenspitze

am

München – Seit fünf Spieltage lang führt Leicester City sensationell die Premier League an. Nach dem Heimpatzer gegen West Brom könnte ein Londoner Team morgen vorbeiziehen.

Pausenführung reicht nicht

Im Heimspiel gegen West Bromwich Albion geriet der Tabellenerste mit dem Deutschen Robert Huth schon nach elf Minuten durch Rondon ins Hintertreffen. Doch die Hausherren antworteten im Stile einer Spitzenmannschaft. Drinkwater (30.) und King (45.+1) drehten das Match bis zur Pause. Doch die Gäste konterten im zweiten Durchgang mit dem schnellen 2:2 durch Gardner (50.). Nun könnte Tottenham Hotspur mit einem Sieg bei West Ham United am morgigen Mittwoch an City vorbeiziehen.

Chelsea rückt Manu auf die Pelle

Der FC Chelsea nähert sich derweil langsam aber sicher den Europapokalplätzen. Die Blues gewannen bei Norwich City mit 2:1 (2:0). Youngster Kennedy brachte die Gäste mit seinem ersten Premier-League-Tor schon nach 50 Sekunden in Führung. Mit dem Pausenpfiff legte Costa das 2:0 nach. In der zweiten Halbzeit machten es die Gastgeber noch einmal spannend, Redmond traf zum Anschluss. Dabei blieb es jedoch bis zum Schluss. Den Londonern fehlen damit nur noch fünf Punkte zu Manchester United, die Red Devils spielen morgen daheim gegen den FC Watford.

Über Tobias Huber

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.