Leipzig überwintert auf Rang eins

München – RB Leipzig hat am 19. Spieltag die Spielvereinigung Greuther Fürth mit 3:2 besiegt. Auch der 1. FC Nürnberg landete ein Erfolgserlebnis und rangiert auf Platz drei.

Red Bull Salzburg's newly appointed German sport director Ralf Rangnick speaks during a press conference in Salzburg on June 25, 2012. Frenchman Gerard Houllier and highly-regarded German coach Ralf Rangnick have joined the management of Red Bull Salzburg, the Austrian double winners announced on June 24, 2012. The club, who are owned by the Austrian billionaire Dietrich Mateschitz and his Red Bull brand, have also unveiled a new coach in the shape of German Roger Schmidt. AFP PHOTO / ERNST WUKITS        (Photo credit should read ERNST WUKITS/AFP/GettyImages)
Trainer Ralf Rangnick will Leipzig in die erste Liga führen. Foto: ERNST WUKITS / AFP / GettyImages

 

Dramatische Nachspielzeit

Dramatisch war die Nachspielzeit bei der Partie zwischen RB Leipzig und der Spielvereinigung Greuther Fürth.  Leipzig ging zunächst durch Yussuf Poulsen in Führung (47.), ehe Benedikt Röcker in der 91 Minute per Kopf für die Fürther ausgleichen konnte. Doch nochmals zwei Minuten später sorgte Stefan Ilsanker für das 2:1-Siegtor der Hausherren. Leipzig überwintert mit 41 Punkten nun an der Tabellenspitze.

Nürnberg siegt in Heidenheim

Der 1. FC Nürnberg konnte einen deutlichen 3:0-Sieg in Heidenheim feiern und belegt nun Rang drei der Tabelle. Guido Burgstaller (16.), Alessandro Schöpf (60.) und Hanno Behrens (84.) erzielten die Treffer für den FCN.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit