News

Lewandowski-Poker: Hoffnung für FC Bayern?

am

München – Robert Lewandowski ist mit einem Vertrag bis 2019 beim FC Bayern ausgestattet. Dennoch sollten die Verantwortlichen beim deutschen Rekordmeister sich nicht zu sicher fühlen. Zahlreiche gut informierte Zeitungen haben in den vergangenen Wochen berichtet, wie sich Funktionäre auf die Jagd nach dem Stürmer-Star der Münchner machen, zumal offenbar auch mindestens einer der beiden Berater des Polen offenbar sich für Transfergespräche verhandlungsbereit zeigen würde.

Rückzieher vom Berater

Höhepunkt war nun am Wochenende ein angebliches Zitat von Cezary Kucharski. Der Berater deutete mit der Aussage „Das einzige, was ich verraten kann, ist, dass da was ist“ an, dass er womöglich in Verhandlungen mit Real Madrid stehe.

Nun sagte Kucharski gegenüber polnischen Medien jedoch, man stehe in Vertragsverhandlungen mit dem FC Bayern zu besseren Konditionen, zahlreiche Gerüchte seien erfunden. „Lewandowski spielt für ein Team, das zu ihm passt und es gibt keinen Grund, etwas daran zu ändern“, so der Lewandowski-Vertraute.

Auch der zweite Berater von Lewandowski, Maik Barthel, berichtete nun der Bild: „Robert ist glücklich bei Bayern, wir sind es auch. Er spielt seit Jahren auf Weltklasse-Niveau, deshalb darf er sich auch auf seinen neuen Vertrag jetzt schon freuen.“ Den Klub ließ Barthel allerdings offen, dennoch kann sich der FC Bayern offenbar nun große Hoffnungen machen, den Stürmer zu halten.

[dppv_emotions]

Über Daniel Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.