Magath: Hertha ist das neue Augsburg

München – Die Berliner Hertha ist das Überraschungsteam der Bundesliga-Saison. Mit 29 Punkten rangiert der Hauptstadtklub auf einem starken dritten Platz und darf sich nun anstatt auf den Abstiegskampf, auf die Europapokalplätze konzentrieren. Für Felix Magath ist dies längst keine Momentaufnahme mehr, wie er in seiner Expertenkolumne in der tz erklärt.

Felix Magath sieht die Berlin mittlerweile in der Spitzengruppe angekommen und traut der Hertha die internationalen Plätze auch am Ende der Saison zu. Foto: Ben Hoskins/Getty Images
Felix Magath sieht Berlin mittlerweile in der Spitzengruppe angekommen und traut der Hertha die Qualifikation für den Europacup zu. Foto: Ben Hoskins/Getty Images

Platz in den Top 6 möglich

„Die Art und Weise, mit der die Hertha auftritt, sehe ich als Indiz, dass sie sich in der Spitzengruppe der Liga halten kann. Die Entwicklung ist ein Zeichen dafür, dass am Ende ein Platz unter den ersten sechs drin ist“, schrieb der ehemalige Meistertrainer des FC Bayern München und stellte einen Vergleich an: „Ähnlich wie Augsburg in der Vorsaison (Anm. Rang 5) hat Hertha als Außenseiter beste Voraussetzungen geschaffen, bis in den Europapokal zu kommen.“

Magath über Dardai: „Er ist ein unaufgeregter Trainer“

Einen großen Anteil am Erfolg der Berliner habe Trainer Pal Dardai, führte Magath aus und betonte: „Er ist ein unaufgeregter Trainer, der der Mannschaft genau die richtigen Empfehlungen mit auf den Weg gibt und eine defensive Stabilität hinbekommen hat.“

Drei Veränderungen am Kader

Magath macht am Spieler-Kader der Hertha drei entscheidende Veränderungen im Vergleich zur Vorsaison aus, die den Berliner Erfolg darüber hinaus erklären. Die starke Form von Stürmer Vedad Ibisevic, der aus Stuttgart zu den Hauptstädtern gewechselt war. Die Verpflichtung von Mitchell Weiser (zuvor Bayern München) für die Außenbahn – und zudem der Wechsel im Tor nach dem 5. Spieltag von Thomas Kraft zu Rune Jarstein.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit