Matip-Entscheidung im Januar

München – Zuletzt häuften sich die Spekulationen um Joel Matip. Wie es mit dem Schalker Innenverteidiger weitergeht, wird sich bald entscheiden.

Foto: NICOS SAVVIDES / AFP / Getty Images
Joel Matip (l.) soll seinen Vertrag bei Schalke verlängern. Foto: NICOS SAVVIDES / AFP / Getty Images

Entscheidung im Januar

„Bei Joel werden wir Ende Januar einen Termin vereinbaren. Wir hatten im Trainingslager ein Gespräch und für uns alle ist es wichtig zu wissen, wie es aussieht. Wir wollen mit Joel verlängern und es muss da bald eine Entscheidung her“, sagte Schalkes Manager Horst Heldt bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bremen am Sonntag.

Neuer Innenverteidiger soll kommen

Unabhängig von Matips Entscheidung sind die Königsblauen noch auf der Suche nach einem Innenverteidiger. „Wir sind weiter in Gesprächen und wollen auf der Position des Innenverteidigers noch etwas machen, zum Bremen-Spiel wird das natürlich nicht mehr klappen, das würde auch keinen Sinn machen so kurzfristig, aber wir kommen bald zum Abschluss“, verkündete Heldt.

Breitenreiter fordert mehr Tore

Trainer André Breitenreiter hat eher das Sportliche im Blick. „Wir müssen mehr Tore schießen. Da aber ist nicht nur die Offensive gefordert, sondern das ganze Team. Zu Saisonbeginn war das besser, da werden wir mit geschärften Sinnen dran arbeiten“, teilte er mit. Mit Blick auf die komplette Rückrunde legt Breitenreiter nach: „Wir setzen uns immer die maximale Ausbeute als Ziel, möchten mehr Punkte als in der Hinrunde holen. Die Vorrunde haben wir ordentlich abgeschlossen. Die Stimmung war am Tiefpunkt im Sommer, als ich hier her kam, wir haben aber einige gute Sachen gemacht. Es gibt aber noch viele Sachen zu verbessern“.

Ausfälle machen Kummer

Sorgen bereitet ihm die nicht enden wollende Verletztenmisere. „Wir sind nicht vom Glück beseelt und es ist schade, dass so viele Spieler angeschlagen sind oder ausfallen“, haderte der Schalker Übungsleiter.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit