Medien: Götze wollte auch nach der EM noch bei Bayern bleiben

München – Am 9. Juli berichtete die Bild-Zeitung, Mario Götze wolle doch den FC Bayern verlassen. Das habe er Teamkollegen der Nationalmannschaft – die EM war für das DFB-Team gerade beendet – verraten. Auch als Götze nun seinen Wechsel zu Borussia Dortmund verkündete, schien es, als sei es doch eine mehrere Wochen gereifte Überlegung gewesen zu sein. Sport-Bild stellt es nun etwas anders dar.

DORTMUND, GERMANY - SEPTEMBER 18: (L-R) Toby Alderweireld of Amsterdam challenges Mario Goetze of Dortmund during the UEFA Champions League group D match between Borussia Dortmund and Ajax Amsterdam at Signal Iduna Park on September 18, 2012 in Dortmund, Germany. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)
Mario Götze (r.) ist nach drei Jahren wieder zum BVB zurückgekehrt. Doch wann traf er gedanklich seine Entscheidung für den Wechsel? Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Wollte Götze auch nach der EM noch bei Bayern bleiben?

Noch am 10. Juli, der Sonntag des EM-Finals Frankreich – Portugal, habe Mario Götze den Willen gehabt, beim FC Bayern sich durchzusetzen. In einem Gespräch zwischen Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und den Beratern von Götze – Vater Jürgen und Anwalt Peter Duvinage – sollen nochmal beide Positionen der Sport-Bild zufolge abgeklärt worden sein. Bayern wollte Götze verkaufen – Götze selbst wollte bleiben. Der Bericht umschreibt es so: „Die Götze-Seite teilt mit, dass Mario weiterhin davon ausgeht, die Herausforderung unter Ancelotti anzunehmen.“

Entschluss kurz vor dem 15. Juli?

Zwei, drei Tage darauf jedoch habe Rummenigge die Berater erneut erreicht und ihnen angeblich gesteckt, dass Dortmund noch immer Interesse an einer Verpflichtung von Mario Götze habe. Es folgte umgehend eine Telefonkonferenz der Götze-Seite mit BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Eckdaten des Deals wurden abgeklärt. Dann habe Mario Götze die Infos erhalten, einen Tag überlegt – und sich dann für den Wechsel entschieden. Der Chronologie nach müsste die endgültige Kehrtwende am 13. oder 14. Juli erfolgt sein. Im Anschluss ging es noch um Formalia, bis der Transfer zu Borussia Dortmund vergangene Woche verkündet werden konnte.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit

  • Torsten

    Naja, ob die Bayern Postillie Sport-Bild da nicht ein Gerücht streut, um Götze bei einigen BVB-Fans in Ungnade fallen läßt? Würde zumindest zum Gesamtverhalten des Vereins passen, wäre doch peinlich, wenn Götze nach der Rückkehr wieder richtig einschlägt. Da tut man doch alles, damit das verhindert wird.

    • Fussball Fan

      Götze hat noch während der EM zu MITSPIELERN (unter anderem auch Müller) gesagt, dass er Bayern verlassen wird..