2. Bundesliga

Medien: HSV und Wolfsburg wollen Zweitliga-Star verpflichten

am

München – Toni Leistner zählt zu den überragenden Abwehrspielern der 2. Liga und kämpft mit Union Berlin um den Aufstieg in die Bundesliga. Sollte er das Ziel mit Union verfehlen, könnte es für den 26-Jährigen dennoch zum Sprung ins Oberhaus reichen.

Hilft Leistner dem HSV?

Denn mit seinen guten Leistungen soll Leistner die Aufmerksamkeit mehrerer Bundesliga-Klubs auf sich gezogen haben. Der kicker nennt allen voran den Hamburger SV und den VfL Wolfsburg. Beide Teams kämpfen um den Klassenerhalt, auch weil sie in der Abwehr eklatante Schwächen aufweisen.

Vertrag bis 2018

Leistner besitzt bei Union einen Vertrag bis 2018, Berlin könnte im Sommer demnach vorerst letztmalig eine Ablöse für seinen Abwehrchef erzielen. Der HSV hatte bereits 2016 mit Bobby Wood einen Profi von den Eisernen weggelotst. Auch Wolverhampton aus der 2. englischen Liga soll Leistner schon beobachtet haben. Dennoch dürfte gelten: Steigt Union auf, dürfte Leistner vorerst bei den Hauptstädtern bleiben.

Über Daniel Michel