Bundesliga

Medien: Lobt Watzke Tuchel nach London weg?

am

München – Endet die Amtszeit von Thomas Tuchel beim BVB im Sommer? Zwar ist dies offiziell kein Thema, immer wieder wird der Trainer von den Vereinsverantwortlichen gelobt, dennoch gibt es wieder Spekulationen über interne Spannungen. Diese könnten nun dazu führen, dass Tuchel im Sommer eine prominente Nachfolge antritt.

BVB-Gespräche über sportliche Ziele

Borussia Dortmund hat seit diesem Wochenende wieder Anschluss an den Tabellenzweiten RB Leipzig und ist momentan auf Kurs Richtung Champions-League, dem Minimalziel der Saison. Dennoch ist Thomas Tuchel beim BVB nicht unumstritten, zu unkonstant agiert die Mannschaft unter der Dreifachbelastung von Champions-League, Bundesliga und DFB-Pokal. Dass die Zukunft des Trainers offen ist, lässt sich beispielsweise an einer Aussage ablesen, die Hans-Joachim Watzke Ende Februar gegenüber den Ruhrnachrichten tätigte: „Fakt ist, dass Thomas Tuchel ein außergewöhnlich guter Trainer ist“, sagte der Dortmunder Geschäftsführer damals, ergänzte aber auch: „Wir müssen aber auch schauen, ob wir uns in der strategischen Ausrichtung des Klubs einig sind, bei kommunikativen Themen, bei tausend Dingen. Das werden wir in Ruhe und seriös miteinander besprechen.“

Wenger hat keinen Kredit mehr bei den Fans

Möglicherweise steht am Ende dieser Gespräche eine Trennung im Sommer, laut der Bild-Zeitung ist Tuchel als Nachfolger von Arsene Wenger bei Arsenal London im Gespräch. Die Zeitung berichtet von einer Anfrage der Arsenal-Verantwortlichen an den Dortmunder Trainer. Der Abschied Wengers in London scheint so gut wie sicher zu sein, ist allerdings noch nicht offiziell: „Ich weiß, was ich mache, sage aber noch nichts“, äußerte sich der 67-Jährige kürzlich zu seiner Zukunft. Angesichts der aktuellen sportlichen Krise, Arsenal liegt nur auf Platz sechs der Premier-League, erscheint ein Abschied der Trainer-Ikone nach 21 Jahren bei den „Gunners“ nicht unwahrscheinlich. Auch weil die Fans teilweise offen die Ablösung des Trainers fordern, die Mannschaft verlor am Wochenende mit 1:3 gegen West Bromwich Albion, über dem Stadion kreiste ein Flugzeug mit einem „Kein Vetrag! Wenger – raus“-Banner. In den vergangen Wochen gab es überdies Fan-Banner mit der Aufschrift „Wenger- raus“. Tuchel soll nun in der engeren Wahl für die mögliche Wenger-Nachfolge stehen, genannt wird als Konkurrent Juventus-Trainer Massimiliano Allegri.

Über Stefan Katzenbach

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.