Medien: ManUnited gibt 100 Mio. Euro für Mkhitaryan-Deal aus

München- Nach zwei durchschnittlichen Jahren im BVB-Trikot drehte Henrikh Mkhitaryan in der dritten Saison auf- und wollte danach schnell weg. Laut einem Bericht der Bild-Zeitung kostet der Armenier seinen neuen Klub Manchester United in den nächsten vier Jahren satte 100 Millionen Euro. Das Transfer-Paket in Zahlen.

STUTTGART, GERMANY - APRIL 23: Henrikh Mkhitaryan of Borussia Dortmund of Borussia Dortmund controls the ball during the Bundesliga match between VfB Stuttgart and Borussia Dortmund at Mercedes-Benz Arena on April 23, 2016 in Stuttgart, Germany. (Photo by Adam Pretty/Bongarts/Getty Images)
Henrikh Mkhitaryan (M.) spielt nun für Manchester United. Foto: Adam Pretty/Bongarts/Getty Images

BVB kassiert 42 Millionen Euro Ablöse

Nachdem das Mkhitaryan-Lager um Berater Mino Raiola unmissverständlich klargemacht hatte, dass der Regisseur nach England wechseln wolle, meldete Borussia Dortmund den Transfer am vergangenen Samstag als perfekt. Für 42 Millionen Euro ließ der deutsche Vizemeister Mkhitaryan ein Jahr vor Vertragsablauf zu Manchester United ziehen.

12,5 Mio Euro Jahresgehalt für „Micki“?

Üppige acht Millionen Euro soll Mkhitaryan dabei laut Bild-Zeitung alleine an Handgeld für seine Unterschrift bei ManUnited erhalten. Zudem soll sein Jahres-Gehalt 12,5 Millionen Euro betragen, was auf die Vertragslaufzeit von vier Jahren hochgerechnet 50 Millionen Euro ausmacht. Mit Ablöse und Handgeld kostet Manchester der Deal demnach offenbar 100 Millionen Euro. Dass Mkhitaryan angeblich rund vier Millionen Euro an seinen Berater Mino Raiola als Provision abgeben muss, dürfte dabei nebensächlich sein.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit