Bundesliga

Medien: RSC Anderlecht interessiert an Casteels

am

München – Koen Casteels ging als Nummer 1 beim VfL Wolfsburg in die Saison, verlor dann mit dem Trainerwechsel seinen Stammplatz an Kapitän Diego Benaglio wieder. Möglicherweise zieht er nun Konsequenzen aus seinem Reservistendasein und wechselt zurück in seine belgische Heimat.

Casteels will wechseln

Wie aus einem Bericht der Bild-Zeitung hervorgeht, soll der RSC Anderlecht Interesse an einer Verpflichtung des 24-Jährigen haben. Beim 33-maligen belgischen Meister soll er den Konkurrenzkampf um den Platz im Tor entfachen, dort ist die etatmäßige Nummer eins Davy Roef bislang unangefochten. Im Gespräch sind angeblich eine Leihe bis Saisonende mit anschließender Kaufoption sein. Casteels selbst scheint einem Wechsel generell nicht abgeneigt zu sein: „Ich bin kein 19-jähriger Mann mehr, der geduldig auf seine Chance zu warten hat“, sagte er kürzlich gegenüber der belgischen Zeitung Het Belang van Limburg.

Mehrere Vereine interessiert?

Diese Chance wird der Belgier wohl auch in der Rückrunde nicht bekommen, hatte doch VfL-Trainer Valerien Ismael laut Bild im Trainingslager angekündigt, die Mannschaft brauche „einen Kapitän auf dem Platz“, was auf eine Rückrunde mit Diego Benaglio im Tor des VfL Wolfsburg hindeutet. So erscheint es unwahrscheinlich, dass Casteels, der in Wolfsburg noch bis 2019 unter Vertrag steht, die zweite Saisonhälfte in Wolfsburg absolviert. Auch weil laut Bild mit dem AC Florenz, Werder Bremen und dem SSC Neapel weitere Vereine Interesse an ihm bekundet haben sollen.

Über Stefan Katzenbach

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.