Messi ist der Beste

München – Lionel Messi ist der Beste. Der 28-Jährige ist zum fünften Mal nach 2009, 2010, 2011 und 2012 zum Weltfußballer des Jahres gekürt worden. Der Argentinier setzte sich gegen Titelverteidiger Cristiano Ronaldo, der in den letzten beiden Jahren die Trophäe gewinnen konnte, sowie gegen seinen Teamkollegen Neymar vom FC Barcelona durch.

Barcelona's Argentinian forward Lionel Messi poses with his 4 FIFA Ballon d'Or trophies prior to the Spanish Copa del Rey (King's Cup) quarter-final football match FC Barcelona vs Malaga CF at the Camp Nou stadium in Barcelona on January 16, 2013. AFP PHOTO/ LLUIS GENE (Photo credit should read LLUIS GENE/AFP/Getty Images)
Lionel Messi muss Platz für die fünfte Trophäe schaffen. Foto:  LLUIS GENE/AFP/Getty Images

Messi vor Ronaldo und Neymar

Bei der FIFA-Gala im Kongresshaus in Zürich wurde Messi für seine starken Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Der Superstar der Katalanen vereinte 41,33% der Stimmen für sich und verwies damit Ronaldo (27,76% der Stimmen) und Neymar (7,86% der Stimmen) auf die Plätze.

Messi führte den FC Barcelona zu den Titelgewinnen in der spanischen Meisterschaft, dem Pokal, der Champions-League sowie dem europäischen Supercup und der Klub-Weltmeisterschaft.

Luis Enrique ist Trainer des Jahres

Bei den Trainern setzte sich Barcelonas-Erfolgscoach Luis Enrique vor Pep Guardiola (FC Bayern München) und Jorge Sampaoli (Nationalmannschaft Chile) durch.

Deutsche Celia Sasic wird Zweite

Bei den Frauen setzte sich US-Nationalspielerin Carli Lloyd gegen die deutsche Celia Sasic und die Japanerin Aya Miyama durch. Lloyds Nationaltrainerin Jill Ellis ist Frauenfußball-Trainerin den Jahres 2015. Sie behauptete sich gegen Japans Frauen-Nationaltrainer Norio Sasaki und England-Trainer Mark Sampson.

Abgestimmt haben die Nationalmannschafts-Kapitäne sowie Nationaltrainer der Mitgliedsstaaten der FIFA und Journalisten auf der ganzen Welt.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit