Modeste rettet Remis

München – Der VfL Wolfsburg und der 1. FC Köln haben sich am 19. Spieltag mit 1:1 getrennt. Julian Draxler brachte Wolfsburg in der 67. Minute in Front. Anthony Modeste glich in der 77. Minute für Köln aus.

Cologne's French forward Anthony Modeste celebrates scoring during the German first division Bundesliga football match FC Cologne vs FC Ingolstadt 04 in Cologne, western Germany on September 25, 2015. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050. (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Anthony Modeste erzielte den 1:1-Ausgleich für den 1. FC Köln. Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Gustavo mit Comeback

Wolfsburg, bei dem Luiz Gustavo nach langer Verletzungspause sein Comeback feierte und Neuzugang Henrique noch nicht im Kader stand, war nach dem 2:3 zuletzt gegen Frankfurt auf Wiedergutmachung aus.

Doppelchance für Wolfsburg

Wolfsburg begann stark und setzte in der 7. Minute zum ersten Vorstoß an. Nach Freistoß-Hereingabe von Rodriguez aus dem rechten Halbfeld kam Guilavogui am ersten Pfosten zum Kopfball. Köln-Keeper Horn parierte jedoch zur Ecke. Danach hatte Max Kruse das 1:0 auf dem Fuß. Nach Draxler-Vorarbeit auf der linken Strafraumseite bekam der Stürmer den Ball perfekt aufgelegt, doch sein Schuss wurde erneut von Keeper Horn entschärft.


 

Der kurze Spielbericht von bild.de im Youtube-Video:


 

Köln konnte mit Kontern schnell bis zur VfL-Strafraumgrenze durchdringen, anschließend fehlte jedoch in Halbzeit eins die Präzision und Durchschlagskraft. Wolfsburg suchte dagegen den Torabschluss, kam aber mehr zu Halbchancen als großer Torgefahr.

Zahlreiche Torszenen in Halbzeit zwei

In Halbzeit zwei eröffnete erneut Kruse mit einem Schuss die Offensiv-Attacken, Horn blieb erneut Sieger. Köln reagierte mit einer Solo-Aktion von Zoller, der in der 52. Knapp VfL-Tor vorbeizielte. Zwei Minuten später zeigte auch VfL-Keeper Diego Benaglio seine Klasse, einen Kopfball von Modeste lenkte er noch über die Latte.

Das Spiel wurde trotz zahlreicher Fehlpässe offen geführt, in der 55. kam Gustavo frei im Strafraum zum Abschluss, traf jedoch nur den Pfosten. Auf der anderen Seite blieb auch Modeste nach guter Einschussmöglichkeit die Führung vewehrt (62.), als er eine Gebhardt-Flanke allein vor dem Tor nicht verwerten konnte.

In der 67. Minute folgte die Tor-Explosion bei Wolfsburg. Vierinha flankte aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum, Draxler kam als erster an den Ball und wuchtete das Leder ins Kölner Tor.

Die Führung sollte jedoch nur acht Minuten währen. Anthony Modeste ließ sich nach Pass von Bittencourt seine dritte große Möglichkeit sich nicht nehmen und erzielte mit einem Schlenzer aus 16 Metern den Ausgleich. Gegenspieler Dante sah dabei unglücklich im Zweikampfverhalten aus.

Im Anschluss blieb das Spiel hart umkämpft, nennenswerte Torszenen kamen jedoch nicht mehr zustande. Wolfsburg ist nun seit sechs Spielen ohne Sieg, Köln feierte nach dem 1:3 gegen Stuttgart seinen ersten Punktgewinn 2016.


Auswechslungen:

Wolfsburg:
66. Bendtner für Kruse
80. Caligiuri für Schürrle

Köln:
80. Vogt für Mladenovic
86. Svento für Bittencourt
90. Osako für Modeste


Zuschauer: 29.156


Gelbe Karten: Lehmann (45., Köln, gesperrt im nächsten Spiel), Gustavo (77., VfL, gesperrt im nächsten Spiel), Jung (82., VfL), Bendtner (89., VfL).


fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit