Bundesliga

Top-Klubs jagen Lewandowski

von

am

München – Robert Lewandowski trifft momentan aus fast allen Lagen – und ist damit wertvoll wie nie für den FC Bayern München. Der Rekordmeister will unbedingt vorzeitig mit dem Polen verlängern. Dessen Vertrag läuft noch bis 2019. Doch wie die Sport-Bild berichtet, schalten sich weitere Vereine in den Poker um Lewandowski ein.

PSG und ManU wollen offenbar Lewandowski

Denn neben Real Madrid sollen sich angeblich nun auch Paris St. Germain und Manchester United um den 27-jährigen Angreifer bemühen – mit lukrativen Angeboten. Bei den Königlichen soll Lewandowski 12 Millionen Euro pro Jahr verdienen können, beim Scheichklub aus Paris sogar 15 Millionen – netto! Das Gehalt bei Bayern beläuft sich momentan auf neun Millionen brutto.

Noch geben sich die Bayern-Verantwortlichen ruhig. „Der Spieler hat noch dreieinhalb Jahre Vertrag“, so Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge in der Sport-Bild: „Ich kann mir auch vorstellen, dass Robert länger als dreieinhalb Jahre hierbleibt.“

Müller hat schon verlängert

Doch um wirklich sicher zu gehen, will der Rekordmeister früh die Weichen stellen und schon bald das Gespräch mit Lewandowski und dessen Beratern suchen. Mit dem Bayern-Eigengewächs Thomas Müller, der offenbar heftig von Manchester United umworben gewesen sein soll,  hat man bereits erfolgreich bis 2022 verlängert – zu deutlich verbesserten Bezügen. Der Pole soll folgen.

Lewandowski hat in dieser Saison in 25 Pflichtspielen 23 Mal getroffen. 15 Tore in der Liga, sieben in der Champions League und eines im Pokal – alle 116 Minuten ein Treffer.

[dppv_emotions]

Über Max Rinke

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.