Neuer: „Wie wir gespielt haben, hat kein anderer Fußball gespielt“

München- Bayern-Keeper Manuel Neuer ist mit dem Erreichten in dieser Saison hochzufrieden. Im Interview mit dem kicker sprach er zudem über Pep Guardiola und den bevorstehenden Trainerwechsel.

„Waren immer einen Tick besser als Dortmund“

„Wir sind froh und stolz auf eine tolle Saison“, so der Schlussmann des Double-Gewinners. Interessanterweise sieht er den Pokal-Sieg als Konsequenz der Leistungen aus allen drei Spielen der Saison gegen den BVB an. „Nach der sehr guten Meisterschaft haben wir den Pokal verdient, weil wir in drei Spielen immer einen Tick besser waren als Dortmund“, erklärte der 30-Jährige. In der Bundesliga gab es zuhause einen 5:1-Sieg und in Dortmund ein 0:0. Am Samstag siegten die Bayern mit 4:3 im Elfmeterschießen.

Neuer lobt Spielweise

Neuer lobte Trainer Pep Guardiola in höchsten Tönen. „Die Zusammenarbeit über die drei Jahre war wirklich sensationell. Das hat Früchte getragen.“ Auch in der Champions League sei er nicht gescheitert, obwohl er den Pokal nicht nach München holen konnte. „ Wir haben in der Champions League und im deutschen Fußball den besten Fußball gezeigt, einen besseren als alle anderen Mannschaften. Wie wir Fußball gespielt haben, hat kein anderer Fußball gespielt“, erklärte Neuer. Dies sei „natürlich auch Verdienst von Pep Guardiola“.

Freude auf neue Epoche

Im Sommer übernimmt Carlo Ancelotti an der Säbener Straße, während Guardiola nach England zu Manchester City weiterzieht. „Die Situation war nach dem Triple mit Jupp Heynckes 2013 ähnlich. Da hat man auch mit einem weinenden Auge hinterhergeschaut, das wird bei Pep Guardiola genauso sein. Dann beginnt wieder eine neue Epoche mit einem neuen Trainer“, ist Neuer trotz des Abgangs des Weltklasse-Trainers nicht bange. Es sei „auch etwas Schönes, neue Erfahrungen zu sammeln und wieder etwas Neues zu lernen“. Die Double-Saison bewertet der Torwart mit einer „Eins“.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit