Niemeyer: „Geil, Teil davon zu sein“

München – Peter Niemeyer wird nach seiner aktiven Fußballkarriere zu Hertha BSC zurückkehren. Derzeit steht der robuste Defensivmann noch beim SV Darmstadt 98 unter Vertrag und ist somit Teil des modernen Fußballwunders der Südhessen, was der 32-Jährige offensichtlich genießt.

Peter Niemayer ist offensichtlich froh, Teil des Lilien-Wunders zu sein. (Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)
Peter Niemayer (rechts) ist offensichtlich froh, Teil des Lilien-Wunders in der Bundesliga zu sein. (Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Sieg in Hannover nur „Mosaiksteinchen“

Peter Niemeyer und Darmstadt 98 – das passt wie die Faust auf’s Auge. Die robuste und kämpferische Spielweise des ehemaligen Herthaners wird bei den Südhessen hoch angesehen. Zum Rückrundenstart in der Bundesliga wendeten die „Lilien“ im Kollektiv genau diese Attribute an – ein 2:1-Auswärtserfolg bei Hannover 96 war das Resultat. Von Big-Points will Peter Niemeyer aber noch nicht sprechen. „Wir haben das erste von 17 Endspielen für uns entschieden. Das gibt ein gutes Gefühl für die kommenden Aufgaben. Aber es war nur ein kleines Mosaiksteinchen“, äußerte der Mittelfeldmann im Interview mit sv98.de.

„Geil, Teil davon zu sein“

Wenn der Abstieg in der ersten Oberhaus-Spielzeit seit 33 Jahren abgewendet werden könnte, wäre das nach dem Durchmarsch von der dritten in die erste Liga das nächste Wunder der Darmstädter. Diese Art Fußball-Romantik gefällt auch Niemeyer, der sich glücklich schätzt, Bestandteil dieser Fußball-Romanze zu sein. „Nochmal zu sehen, was hier mit kleinsten Mitteln entstanden ist, und dass sowas in der heutigen Zeit immer noch möglich ist. Das ist einfach etwas Besonderes und es ist geil, ein Teil davon zu sein. Ich hoffe natürlich, dass wir das Märchen noch weiterschreiben können“, sagte Niemeyer. Im nächsten Heimspiel kommt Schalke 04 ans „Bölle“, dem in die Jahre gekommenen Stadion der Lilien.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit