Novum: Bayern-Jäger verlieren allesamt

Erstmals in der Geschichte haben am 20. Spieltag alle Verfolgerteams von Tabellenführer Bayern München auf den Platz zwei bis sieben verloren.

Während die Bayern siegten, schwächelte die Konkurrenz (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)
Während die Bayern siegten, schwächelte die Konkurrenz (Photo by PIXATHLON/PIXATHLON/SID/)

Novum in der Fußball-Bundesliga: Erstmals in der Geschichte haben am 20. Spieltag alle Verfolgerteams von Tabellenführer Bayern München auf den Plätzen zwei bis sieben verloren. RB Leipzig (0:3 gegen Hamburg), Eintracht Frankfurt (0:3 in Leverkusen), Borussia Dortmund (1:2 in Darmstadt), 1899 Hoffenheim (1:2 in Wolfsburg), Hertha BSC (0:2 in Schalke) und der 1. FC Köln (1:2 in Freiburg) zogen in ihren Partien jeweils den Kürzeren.

Dagegen konnte der FC Bayern beim FC Ingolstadt (2:0) einen Dreier einfahren und war der große Gewinner des Spieltags. Der Rekordmeister baute seinen Vorsprung auf den Tabellenzweiten Leipzig auf sieben Zähler aus.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio