England

Owen: Liverpool kommt unter Top 4

am

München – Für Micheal Owen steht es fest: Der FC Liverpool wird diese Saison in der Premier League unter den besten vier Mannschaften beenden. Dafür dürfen sie aber „keine Punkte“ mehr liegen lassen. Den ersten Big Point sollten sie daher am Mittwochabend gegen Arsenal holen.

„Eine große Möglichkeit“

„Das ist eine großartige Möglichkeit“, sagte Michael Owen dem Liverpool Echo: „Aber dafür dürfen sie keine Punkte mehr liegen lassen.“ Aktuell steht die von Jürgen Klopp trainierte Mannschaft auf dem achten Platz und hat sechs Zähler Rückstand auf Rang vier, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt.

Nicht mehr die großen Spieler im Sturm

In den vergangenen Jahren hätten die Reds die Gegner aus dem Stadion geschossen. „Aber“, ergänzt Owen, „sie haben nicht mehr diese großartigen Spieler in der Spitze, wie sie es damals hatten.“ Es sei „in jedem Fall“ möglich, dass Liverpool in den Top Vier die Saison beendet. „Dazu brauchen sie aber einen kleinen Lauf“, erklärt der Ex-Profi: „Und mehr Konstanz.“

Müssen Titel holen

Eigentlich müssten sie in diesem Jahr sogar den Titel holen, meint Owen: „Rechnet man die vergangenen beiden Spielzeiten zusammen, wäre das die logische Konsequenz.“ Die vergangenen Jahre haben die Reds immer die europäischen Plätze erreicht, 2014 sind sie knapp an der Meisterschaft gescheitert.

Owen zieht vielmehr eine bittere Bilanz des englischen Fußballs. Kein Team habe ich weiterentwickeln müssen, um Titelchancen zu haben. Auch die Auftritte in der Königsklasse „ließen zu wünschen übrig“, schätzte Owen ein: „Man muss sagen, dass die Premier League sich insgesamt rückwärts entwickelt hat.“

„Wenige Punkte reichen für Titel“

In diesem Jahr würden „wenig Punkte“ für den Titel reichen. „Es ist daher eine großartige Möglichkeit für Teams, die in den vergangenen Jahren leer ausgegangen sind“, sagte Owen, „aber Liverpool ist davon ein Stück zu weit weg.“ In jeder normalen Saison wären sie oben mit dabei. „Das ist das schlimmste.“

[dppv_emotions]

Über Fabian Biastoch

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.