Paulinho zum FC Bayern? „Kein Angebot vorgelegt“

Mit Xabi Alonso tritt der Mittelfeld-Manager des FC Bayern im Sommer von der großen Fußballbühne ab. Zahlreiche Nachfolger wurden von den Medien bereits in Spiel gebracht. Unter anderem auch der Brasilianer Paulinho vom chinesischen Erstligisten Guangzhou Evergrande. Der Nationalspieler hat mittlerweile Stellung bezogen.

Paulinho fühlt sich in China pudelwohl (Foto: Masashi Hara/Getty Images)

Kein Angebot des FCB

Paulinho zum FC Bayern? Bislang verdichten sich die Anzeichen nicht. „Diese Wechselgerüchte sind normal. Mein Berater hat mehrere Anfragen von europäischen Klubs erhalten“, wird der Südamerikaner von France Football zitiert. „Bayern München hat mir kein Angebot vorgelegt.“ Zuletzt wurde berichtet, dass Bayern-Trainer Carlo Ancelotti Informationen über den Nationalspieler eingeholt haben soll.

Wechsel wohl kein Thema

Zum chinesischen Erstligisten Guangzhou Evergrande wechselte Paulino im Sommer 2015. In Fernost hat er sein Arbeitspapier erst im Januar dieses Jahres bis 2020 ausgeweitet. Und offenbar gefällt es dem 28 Jahre alten Brasilianer in China: „Mir gefällt es, wo ich jetzt bin. Ich habe eine gute Zeit mit meinen Teamkollegen und würde gerne bleiben, um noch mehr Titel mit Evergrande zu gewinnen.“

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit