England

Pogba begräbt den DAB

am

München – Paul Pogba hat entschieden: Der DAB wird begraben. Der Franzose bejubelte so seine Treffer und kündigte in dem englischen Magazin Esquire an: „Ich denke, dass ich letzte Saison den letzten DAB gemacht habe.“ Es war nach dem Europa-League-Sieg gegen Ajax Amsterdam. Die Tanzeinlagen werden nicht aufhören – ab sofort folgt der „Billy“.

Warum der dab?

„Zuerst habe ich in Amerika mit dem Migos begonnen“, sagte Pogba. Er habe die Musik und den Tanz gemocht. Ferner habe es ihm gefallen, „dass die Leute gerne schöne Videos davon gemacht haben.“ Damit ist jetzt allerdings Schluss.

„Billy“ wurde von seinem besten Freund erschaffen

Der „Billy“-Tanz hat für Pogba eine ganz besondere Bedeutung: „Er ist von meinem Freund Billax. Er ist wie ein Bruder für mich und Fußballtrainer.“ Der Franzose erklärte weiter: „Mit Billax bin ich zusammen groß geworden. Ich habe mit ihm schon als Kind gespielt und bis heute zählt er zu meinen besten Freunden.“

„Billy“ bereits bei FIFA 18 dabei?

Mit dem „Billy-Tanz“ verfolgt der teuerste Neuzugang der Fußballgeschichte ganz spezielle Ziele. Pogba will ihn salonfähig machen und dafür sorgen, dass ihn bald jeder kennt: „Ich will ihn bei FIFA 18 integrieren.“ Das neue Game von EA-Sports wird im Herbst erscheinen – mit „Billy“ statt „DAB“?

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.