Prämienstreit: DR Kongo boykottiert Training vor Afrika-Cup-Auftakt

Kurz vor ihrem Auftaktspiel beim Afrika Cup hat die Nationalmannschaft der DR Kongo wegen eines Streits um Prämien das Training boykottiert.

Die Auswahl der DR Kongo boykottiert das Training (Photo by AFP/SID/CELLOU BINANI)
Die Auswahl der DR Kongo boykottiert das Training (Photo by AFP/SID/CELLOU BINANI)

Kurz vor ihrem Auftaktspiel beim Afrika Cup hat die Fußball-Nationalmannschaft der Demokratischen Republik Kongo um Ingolstadt-Profi Marcel Tisserand wegen eines Streits um Prämien das Training am Freitag boykottiert. „Seit Jahren ist es immer dasselbe. Wir bereiten uns gut auf unsere Spiele vor und am Ende gibt es immer ein Problem mit Prämien“, schrieb Kapitän Yousuf Mulumbu bei Twitter.

Trotzdem werde die Mannschaft das erste Gruppenspiel am Montag in Oyem/Gabun gegen Marokko bestreiten und „erbittert unsere Flagge verteidigen“, kündigte der Profi des englischen Zweitligisten Norwich City an.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio