Bundesliga

„Frecher“ Christian Pulisic vor Länderspieldebüt

am

München – Christian Pulisic ist der Aufsteiger der Winterpause bei Borussia Dortmund. Der 17-jährige durfte am Samstag sogar 20 Minuten vor den Augen des „Special One“ in Berlin auflaufen. Das prominente Opfer: Shinji Kagawa, der in Dortmund geblieben ist. US-Nationalcoach Jürgen Klinsmann möchte den Mittelfeldspieler für das nächste Länderspiel nominieren.

Selbstbewusste junge Garde

Auch wenn es die junge Garde bei Borussia Dortmund schwerer hat sich durchzusetzen, als es bei Nuri Sahin noch im Jahr 2005 der Fall gewesen ist, hat der Türke bei Sport Bild einen Unterschied ausgemacht: „Die Jungs sind heute viel selbstbewusster als ich damals. Wenn ein älterer Spieler wie Christian Wörns sagte: ‚Das ist meine Dusche‘, bin ich sofort weg. Heute ist das etwas anders.“ Christian Pulisic und Jens Passlack, beide 17 Jahre jung, wollen sich beim BVB durchsetzen und ihrer Profikarriere Schwung verleihen – da tut die nötige Portion Frechheit gut.

Mit 17 A-Länderspieldebüt?

Pulisic hat es nach Informationen der Sport Bild sogar schon auf die Liste von US-Nationalcoach Jürgen Klinsmann geschafft. Der ehemalige Trainer der deutschen Nationalmannschaft und des FC Bayern München weiß: Der talentierte Mittelfeldmann hat auch kroatische Wurzeln und könnte sich in deren Team festspielen. Der Plan von Klinsmann ist klar: Pulisic soll für das Länderspiel gegen Guatemala am 25. März nominiert werden. Wie fussball.news erfuhr: Im US-Nationalteam soll es genug Duschen für alle Spieler geben – und dazu natürlich Bio-Seife.

[dppv_emotions]

Über Christopher Michel

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.