Rafinha verpasst den Rückrundenauftakt

München – Der FC Bayern verlor nicht nur das Testspiel gegen den Karlsruher SC, sondern auch seinen Rechtsverteidiger Rafinha. Der 31-Jährige wurde erst in der Halbzeitpause eingewechselt und musste in der 66. Minute schon wieder vom Platz.

Seit Ende 2015 besitzt Rafinha auch den deutschen Pass. (Foto: Lintao Zhang/Getty Images)
Seit Ende 2015 besitzt Rafinha auch den deutschen Pass. (Foto: Lintao Zhang/Getty Images)

Verletzung ohne gegnerisches Einwirken

Der Brasilianer verletzte sich ohne gegnerisches Einwirken am Knie. Auch längere Zeit nach der Partie konnte der Außenverteidiger nicht richtig auftreten und musste auf dem Weg zum Bus gestützt werden.

Rückrundenauftakt ohne Rafinha

Eine MRT-Untersuchung ergab eine schwere Knieprellung. Glück im Unglück: Der Anfangsverdacht eines Außenbandrisses bestätigte sich nicht. Trotzdem fällt Rafinha für den Rückrundenauftakt aus. Die Bayern rechnen erst in zehn bis vierzehn Tagen wieder mit dem Deutsch-Brasilianer.

fussball.news ist Partner von Mein Sportradio

Diskutiere mit